Die Ausbildung vermittelt Wissen über den derzeitigen Bewusstseinswandel und gibt Einblick in die Entwicklung spiritueller Intelligenz und Kompetenz als bisher ungenutzte Ressource, mit der Zielsetzung zur Gestaltung von Zukunft und Meisterung des evolutionären Wandels.

Der Intention diese Kompetenzen auszubilden liegen die eigene Erfahrung und die erforderlichen Veränderungen in Gesellschaft, Wirtschaft, Politik, Gesundheitswesen und Bildung zugrunde. Diese sind revolutionär. Alles ist möglich. Soll alles sein?

„Wir wissen noch sehr wenig über den Übergang oder Zusammenhang von materieller und spiritueller Welt. Und diese Tatsache sollte Grund genug sein, dass wir uns davor hüten, Spiritualität als Hokuspokus abzutun. Stattdessen sollten wir uns dringend damit auseinander setzen.“ Dies empfiehlt Hermann Scherer, Bestsellerautor und einer der besten deutschen Coachs. Er sagt auch: „Wir beginnen, in der Wirtschaft an der Oberfläche der Spiritualität zu kratzen.“ (Quelle: Fokus!, Hermann Scherer)

Neben IQ (dem Intelligenzquotienten) und EQ (der emotionalen Intelligenz) ist der SQ (die spirituelle Intelligenz) nach Erkenntnissen der Quantenwissenschaft und eigener Erfahrung die Wurzel von Innovation und Kreativität.

Diese drei Intelligenzen zu synchronisieren, befähigt zu neuem Denken, zum Brechen von Paradigmen und zur Entwicklung von Zukunft. (Quelle: Danah Zohar)

Wieso ist diese Form der Intelligenz wichtig für die Gestaltung von Zukunft?

Um unser Leben als menschliche Daseinsform auf diesem Planeten zu sichern, sind die Überwindung des Egos (Definition von Ego nach C.G. Jung / Schattenintegration) und die Entwicklung von Altruismus erforderlich. Kulturell kreativ gemeinsam Zukunft schaffen. Eigene Talente bündeln und als einzigartiges Berufsmosaik anwenden.

Jetzt am Beginn des neuen Wirtschaftszyklus (6. Welle des Kondratieff) stehen völlig neue Machtstrukturen, Kräftedynamiken und Wirkmechanismen zur Verfügung, welche die Erschließung unerschöpflicher Potentiale ermöglichen – so sie im Sinne der Schöpfung sind!

Unternehmen und Einzelpersonen stehen mitten im größten evolutionären Bewusstseinswandel. Spirituelle Intelligenz ermöglicht uns, spontan und sehr präsent in der Gegenwart zu leben. Aus diesem “Jetzt!” heraus entwickeln sich Kreativität und authentische Führungskompetenz. Insbesondere in Zeiten des Umbruchs sind diese Fähigkeiten so wichtig, um unbeschadet die nächsten Stufen der evolutionären Entwicklung zu erklimmen.

Die Fähigkeit eines Menschen den IQ, den EQ und den SQ synchron laufen zu lassen, lässt ihn absolut intelligent werden. Dieses befähigt zu neuem Denken und wird das Fundament des Fortschritts.

Mit dem SQ (spirituellen Intelligenzquotient) brechen wir Regeln und schaffen neue. Der SQ ist etwas spezifisch Menschliches. Mit ihm verändern wir eine Situation und können unendlich neue schaffen.

Der Nutzen:

  • Entwicklung des Selbstwert (auch Eigenwert) authentische Persönlichkeit, Vision
  • Führungsstärke, Charisma, Bewusstsein, Erfolg, Lebensglück, Gesundheit, Erfüllung
  • Erschließung neuer Märkte jenseits des Gedanken von Konkurrenz.

Praktische Beispiele:

  • Entwicklung einzigartiger Berufe, Talententwicklung
  • Eliminierung von Unfällen, Flugzeugabstürzen, Erdbeben, Naturkatastrophen, Krankheiten,…
  • Entwicklung übersinnlicher Fähigkeiten Telepathie, Quantenkommunikation…
  • Erwachen des Geistes und des geistigen Erbes
  • Entwicklung absoluter Intelligenz, außerirdischer Intelligenz
  • Veränderung von Schul-, Bildungs- und Gesundheitswesen

z.B. wird bereits künstlich durch Optogenetik die Neurowissenschaft hinsichtlich Depression, Epilepsie oder Schizophrenie revolutioniert. “Erleuchtung” wird im Labor provoziert.

  • Beeinflussung von Wetter und Klimafaktoren
  • Veränderung von Logistik und Transportwesen
  • Kontaktaufnahme mit der kosmischen Schöpfungsebene und der Ebene des reinen Geistes.

Seminarziel und Abschluss            

Vergleichbar einem „MBA in spiritueller Intelligenz“. Sie erwerben Wissen über die zwölf spirituellen Kompetenzen und bauen vorhandene Fähigkeiten fundiert aus.
Sie lernen die Rahmenbedingungen kennen, unter denen Inspirationen entstehen, dank derer Sie kreative Prozesse steuern können. (Business Creation)

Zielgruppe

  • Innovations- und Forschungsabteilungen in Wirtschaft und Forschung
  • Fach- und Führungskräfte mit 10 und mehrjähriger Berufserfahrung
  • Studenten der Studiengänge Innovationsmanagement und Business Creation
  • Coachs, Berater, Prozessbegleiter und Organisationsentwickler
  • Unternehmerpersönlichkeiten

Umfang und Dauer

  • Motivation / Letter of intend schriftlich erforderlich
  • 12 Module jeweils Freitag-Sonntag
  • verpflichtende Peergroup mit jeweils 6 Tagen
  • Abschlussarbeit und Präsentation
  • Begleitendes Mentoringprogramm

In Kürze finden Sie hier die Termine zu den Informationsvorträgen sowie zum Beginn des modularen Ausbildungsblock!

Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.