Die Lichtschwingung in Wildkräutern ist enorm. Biophotonen sind unsere wichtigsten Antioxidantien. Sie können freie Radikale neutralisieren und damit die Entstehung von Krankheiten wie Krebs und Demenz verhindern. Frisch gepflückte und verarbeitete Wildkräuter sind eine überragende Quelle von Biophotonen.

Stress, ungesunde Ernährung oder Lebensweise können zu einer Übersäuerung des Körpers führen. Schadstoffe lagern sich im Grundgewebe des Körpers ein. Eine Entschlackungskur, natürlich sind wir kein Hochofen, unterstützt den Körper dabei diese auszuleiten und das Blut zu reinigen.

Aus meiner Erfahrung in der Mitarbeit in einer japanischen Heilpraxis in München, wird dort Kampo praktiziert. Dies ist die traditionelle japanische Heilkunde bestehend aus Teemischungen und Akupunktur. In diesem Ansatz der Medizin wird ein Krankheitsprofil erstellt und im Schlüssel/Schloss Prinzip, das individuelle Wirkprofil aus Heilkräutern oder Wurzeln ermittelt. Die Diagnostik erfolgt mittels Bewertung von Puls, Zunge und Bauchabtastung. Die Medizin wird dann über einen Zeitraum von 4-6 Wochen meist als Tee verabreicht und 3 x täglich schluckweise getrunken.

Interessant: In Japan wurde der Arzt dafür bezahlt, das sein Patient gesund blieb. Wurde er krank, gab es kein Honorar.

Eine Teemischung, welche für eine mehrwöchige Entschlackungskur gut geeignet ist, beinhaltet Zimt, Wacholder, Schafgarbe und einige andere beheimatete Kräuter. Diese Rezeptur wird in einer Apotheke speziell für uns gemischt und ist im Institut Moselenergie erhältlich. Der Februar für eine solche Kur günstig.

Ab März, sobald die Aufbruchskräfte in der Natur sehr stark sind, werden im Institut Moselenergie Kräuter-Kurse mit frischen Wildkräuter-Cocktails angeboten. Damit können die Nährstoffspeicher der Zellen im Grundgewebe nach einer Reinigung wieder aufgefüllt werden. Teilnehmer erwerben darin Grundwissen sowie leckere Rezepte zur Zubereitung.

Termine finden Sie bald auf unserer Homepage oder sind telefonisch unter 06541-8186437 zu erfragen!

 

Antwort geben